Familienbotschaft MV - Infoportal für Familien in Mecklenburg-Vorpommern
Best practice - Zu Besuch im Mehrgenerationenhaus Greifswald >
< Die Top 10 Apps für Jugendliche von 12-19 Jahren

Das Kita-Angebot im Land Schritt für Schritt verbessern


Mecklenburg-Vorpommern ist Kinder- und Familienland. Deshalb setzt sich die Landesregierung für die schrittweise Einführung einer für Eltern kostenfreien Kindertagesbetreuung ein.

 

Seit August 2012 wurden hierfür die ersten Grundsteine mit der Ganztagsförderung in Kitas gelegt. Damals wurden die Elternbeiträge für die unter Dreijährigen sowie für die Kinder im Vorschuljahr gesenkt. Seit Januar 2018 wurden die Elternbeiträge für die Kita mit Ausnahme des bereits gesenkten Vorschuljahres über einen direkten Zuschuss des Landes um bis zu 50 Euro zusätzlich pro Monat reduziert.

 

Geschwisterkindregelung ab 2019

Ab Januar 2019 wird die Beitragsfreiheit für Geschwisterkinder in der Kindertagesförderung eingeführt. Ab dem zweiten Kind in Krippe, Kita, Hort oder Tagespflege bezahlen Eltern künftig keine Gebühren mehr.

Von der Geschwisterkindentlastung 2019 und der geplanten kompletten Beitragsfreiheit ab 2020 für die Kindertagesförderung profitieren Mütter und Väter mit geringem Einkommen überproportional.

Die jeweiligen Jugendämter in den Landkreisen und den beiden kreisfreien Städten sind erste Anprechpartner/innen für Ihre Fragen, vor allem wenn es um persönliche Anliegen zur Geschwisterkindregelung geht.

Allgemeine Fragen und Antworten, in Bezug auf die gesetzlichen Neuerungen ab 1. Janaur 2019 finden Sie nachfolgend zusammengefasst. Zudem ist ab dem 2.1.2019 eine Kita-Hotline unter 0385- 588 9999 eingerichtet.

 

Fragen und Antworten zur Geschwisterkindregelungen finden Sie HIER...